Zündung Vespa

Zündung:

Zur Zündungseinstellung vergesst einfach ganz flott die vorgegebenen Markierungen A und I. Sie sind sehr ungenau, und reichen allemal für einen originalen 50ziger, der nicht mehr als 1Km am Tag bewegt wird.

Für eine genauere Zündeinstellung empfehlen wir die Festlegung des OT mit Hilfe einer Messuhr. (Zur Not geht auch ein Schraubendreher!). Zündkerze rausschrauben, Messuhr oder Schraubendreher in das Z-Loch stecken, ganz vorsichtig am Polrad drehen, bis der Kolben oben ist, das ganze aber lieber 2 mal durchführen, damit es wirklich genau ist.

(Mit einem Kolbenstopper macht Ihr Euch 2 Markierungen, einmal rechts den Anschlag, dann links den Anschlag, die Mitte der beiden Markierungen ist dann OT.)

Dann macht Ihr euch eine Markierung am Polrad und am Gehäuse, die übereinstimmen müssen. Von dieser Marke aus könnt Ihr nun die Zündung einstellen. Die Gradzahl wird in Millimeter umgerechnet. Messt einfach den Umfang eures Polrades, und rechnet dann nach der Formel:

360° entsprechen eurem gemessenen Umfang. Den Umfang durch 360 teilen, dann mal die Gradzahl, die Ihr haben wollt. Beispiel :

Umfang: 52,5 cm

Multiplikator ist dann (525/360) 0,146 cm.

Eure Gradzahl (z.B. 19°)

Einstellung vor eurer Markierung: 0,146*19, das bedeutet 2,77cm vor eurer Markierung (nach links!). Kontrolle der Einstellung geht natürlich nur mit einer Blitzlampe! Die müsst Ihr Euch dafür schon besorgen!

Macht euch also bei 2,77cm vor eurer OT Markierung eine weitere Markierung am Gehäuse, dann kontrolliert mit der Blitzlampe –  jetzt müssen die Markierung auf dem Polrad mit der neuen Markierung im Betrieb fluchten. Für eine genaue Einstellung müsst Ihr das Polrad schon 3-4 mal wieder abziehen und die Einstellung korrigieren. Also, auf die Mutter der KW achten, das Gewinde nicht zerstören. Nach perfekter Einstellung muss das Polrad mit einer Schraubensicherung fixiert werden! Dies ist unerlässlich, ansonsten fliegt es Euch irgendwann um die Ohren!

Über eine Mitteilung von genauen Werten für Eure Zündung in Zusammenhang mit eurem gefahrenen Vergaser und Auspuff freuen wir uns, um diese Tabelle langsam zu erweitern.

Diese Angaben stimmen recht gut bei Pinasco, Polini und Sito Auspuffanlagen.
(Markennamen sind Eigentum Ihrer Inhaber!)

Wird eine englische Anlage montiert, müsst Ihr den Vergaser fetter abstimmen, oder anderenfalls die Zündung später stellen, eine Mischung aus beidem ist wohl das Beste.

Zylinder  Grad

DR 177  20°vOT

PX200  23°vOT

Malossi 210 19°vOT

Pinasco 213 24°vOT

Polini 207 18°VOT

Über eine Mitteilung von genauen Werten für Eure Zündung in Zusammenhang mit eurem gefahrenen Vergaser und Auspuff freuen wir uns, um diese Tabelle langsam zu erweitern.

Bisherige Erfahrungswerte:

V50, DR75, orig. Vergaser, HD 80, 8bar,Sito Auspuff

Po 133, orig. Vergaser, 95 HD , 9bar (Primavera)

Po 207, orig. Vergaser, orig. Auspuff: 19° Vorzündung, BE3, 135 HD, 140 LD, 12bar

Po 207, orig. Vergaser, JL Pipe: 19° Vorzündung, BE1, 130 HD, 140 LD. ND 50/120, Kompression 11bar, Fudi

Po 207, orig. Vergaser 20/20, 28° Vorzündung, brutale Überfettung zur Vermeidung des Klingelns, BE1, HD 130, originaler 200’er Puff, Kompression 12bar. Dies liefert ein extremes Drehmoment, allerdings obenrum eine brutale Abriegelung. Lustig zu fahren, Wheely nur durch Resobereich im 2’ten.

PV 125, orig. Vergaser, Polini Banane, HD 78, 20 ° VZ, 8,5bar, TS ca. 95 KmH

Dr135, 20/20, 125HD, Be3, 160LD, 52/140

Eure Werte …. (einfach mailen !)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.